Spanisch

¡Hola y bienvenidos!

Willkommen auf der Seite der Fachschaft Spanisch des St.-Michael-Gymnasiums. Spanisch wird an unserer Schule seit dem Schuljahr 2010/11 als neu einsetzende Fremdsprache ab der EF angeboten. Bis zum Abitur findet der Unterricht mit vier Wochenstunden statt. Derzeit unterrichten zwei Lehrerinnen das Fach (Frau Ruwisch, Frau Dr. Drehwald). Im laufenden Schuljahr 2013/2014 gibt es je 2 EF-, Q1- und Q2-Kurse mit insgesamt ca. 140 Schülerinnen und Schülern.

Bedeutung der Weltsprache Spanisch

Die Wahlen für das Fach zeugen davon, dass die spanische Sprache bei Schülern und Eltern als sehr wichtig wahrgenommen wird. In der Tat ist Spanisch Amtssprache in 20 Ländern Lateinamerikas, außerdem gibt es 37 Millionen Muttersprachler in den USA und weltweit mehr als ca. 330 Millionen Sprecher. Spanisch hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten in der globalisierten Welt immer mehr an Bedeutung zugenommen; insbesondere die Bereiche Handel, Industrie und Tourismus werden immer wichtiger.

Kulturerbe

Nicht zuletzt ermöglicht die spanische Sprache Zugang zu einem beachtlichen Kulturerbe, das  auch von der europäischen Öffentlichkeit seit Jahrzehnten verstärkt wahrgenommen wird, wie etwa in der Literatur Miguel de Cervantes (Don Quijote), Gabriel García Márquez (Hundert Jahre Einsamkeit), Mario Vargas Llosa (Tante Julia und der Kunstschreiber), Federico García Lorca (Bernarda Albas Haus), Isabel Allende (Das Geisterhaus);  in der Malerei: Francisco Goya, Pablo Picasso, Frida Kahlo;oder im Bereich derMusik: Montserrat Caballé, Plácido Domingo, Shakira, Manu Chao.

Unterricht

Wir arbeiten im Unterricht in der EF mit dem Lehrwerk A tope.com von Cornelsen, zu dem auch ein Cuaderno de ejercicios und eine Übungsgrammatik gehören. In der Q1 und Q2 arbeiten wir mit verschiedenen Oberstufenlehrwerken, authentischen Texten aus Presse, Internet und Literatur, Liedtexten und testimonios.

Der Spanischunterricht trägt dazu bei, interkulturelle Kompetenzen zu erlangen, indem die Schüler auf der Grundlage von exemplarischem Wissen zu bestimmten Themen und Inhalten Verständnis für andere kulturspezifische Denk- und Lebensweisen entwickeln und mit eigenen Sichtweisen kritisch vergleichen. Inter- und soziokulturelle Themen der Q1 und Q2 sind beispielsweise die Einwanderung von Afrika nach Spanien und von Mexiko nach USA, Kinderarmut in Lateinamerika oder die Sprachenpolitik in Katalonien.

Natürlich stehen im Spanischunterricht vor allem die Förderung von kommunikativen Kompetenzen im Vordergrund. Die fremdsprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten Hörverstehen, Sprechen, Leseverstehen, Schreiben und Sprachmittlung werden in der EF zunächst auf Verwendungsstituationen im Alltag bezogen, danach zunehmend bei der Erarbeitung der für die Vorgaben des Zentralabiturs relevanten Themen und Inhalten weiterentwickelt.

Kontakt zur Fachleiterin Antje Ruwisch de Guerrero