Fachschaft Mathematik

„Meine Tochter kann kein Mathe, das liegt bei uns in der Familie…“- kein Fach weckt gleichsam bei Schülern und Eltern so zwiespältige Gefühle wie die Mathematik. Deshalb hat die Fachschaft Mathematik am Gymnasium St. Michael sich vorgenommen, zwei Dinge im Unterricht schwerpunktmäßig in den Blick zu nehmen: Die Schüler sollen im Matheunterricht keine Angst haben, besser noch, sie sollen Spaß an mathematischen Systemen und Algorithmen entwickeln. Gleichzeitig ist es natürlich wichtig, im Einklang mit den vorgeschriebenen Lehrplänen zu stehen und ein gewisses Maß an mathematischer Genauigkeit nicht vermissen zu lassen.

Zwischen diesen Polen bewegt sich der Mathematikunterricht am Gymnasium St. Michael, methodisch angeregt durch moderne Unterrichtsformen, geprägt durch unterschiedliche Lehrerpersönlichkeien sowie angeregt durch den Einsatz von Medien. So ist der Gebrauch von mathematischen Computerprogrammen genauso üblich wie die Nutzung eines aktuellen, graphikfähigen Taschenrechners, den die Schülerinnen und Schüler in der Klasse 7 erwerben und bis zu Abitur nutzen.

Wenn Mathematik Spaß und Freude bringen soll, dann gehören auch Wettbewerbe dazu. Jedes Jahr nimmt eine große Anzahl an Schülerinnen und Schülern, gemischt durch alle Jahrgangstufen, am Känguru-Wettbewerb teil, auch die Schülerakadamie Mathematik der Bezirksregierung Münster (SAMMS) steht auf dem Programm. Mathematik spielt am Gymnasium St. Michael eine große Rolle, jährlich gibt es in der Regel zwei große Schülergruppen, die sich im Leistungskursbereich im Abitur mit dem Fach beschäftigen. So wird aus dem Pflichtfach ein Spaßfach, vielleicht nicht bei jedem, aber bei vielen.

Kontakt zum Fachleiter Jörg Grabenmeier