Oberstufe

D

ie gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II)
Mit dem Übergang in die Oberstufe beginnt für die Schülerinnen und Schüler ein neuer Abschnitt ihres schulischen Lebens. Die gymnasiale Oberstufe setzt den Bildungsgang der Klassen 5 bis 9 in den Jahrgängen EF, Q1 und Q2 fort und schließt mit der Abiturprüfung ab. Dieser Neubeginn wird von vielen Schülerinnen Schülern als neue Freiheit gesehen, und bald aber auch als eine Herausforderung an ihre Selbstverantwortung begriffen.
Unser Ziel in der Sekundarstufe II ist von Anfang an darauf ausgerichtet, Schülerinnen und Schüler nicht nur zum Studium zu berechtigen, sondern sie vor allem zum Studium zu befähigen. Die pädagogischen Zielvorstellungen, in denen wir die staatlichen Vorgaben aufnehmen, zielen daher vor allem auf Selbstständigkeit, Förderung der Selbstreflexion, Stärkung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler, Übernahme von sozialer Verantwortung und Toleranz im Umgang mit anderen.
Das Gymnasium St. Michael stellt sich der veränderten Schulsituation durch die Schulzeitverkürzung. Es ist uns sehr wichtig, alle Schülerinnen und Schüler, die in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe eintreten, frühzeitig und ausführlich über sein Bildungsangebot und über die Wahlmöglichkeiten und Wahlbedingun¬gen zu informieren. Diese Beratung und Begleitung beginnt im 2. Halbjahr der Klasse 9 und setzt sich durch die ganze Oberstufe bis zum Abitur fort. Besondere Ansprechpartner für die Schüler sind der Oberstufenkoordinator und sein Stellvertreter, die Jahrgangsstufen¬leiter und die Tutoren.
St. Michael ist offen für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen und Schulformen, die ihre Schullaufbahn in der Oberstufe am Gymnasium St. Michael fortsetzen wollen. Sie werden etwa ein halbes Jahr vor dem beabsichtigten Schulwechsel zu einem „Tag der offenen Schule" an die Schule einge¬laden, über alle für sie wichtigen Belange informiert und zu weiteren Informations- und Beratungsveranstaltungen eingeladen.
Die Oberstufe gestattet eine individuelle Schullaufbahn entsprechend den Neigungen und den Leistungsschwerpunkten der Schülerinnen und Schüler sowie eine Vorbereitung auf ein wissenschaftliches Studium. Die Kooperation mit dem städtischem Gymnasium ermöglicht ein umfangreiches Fächerangebot.

Besonderheiten der Sek II am Gymnasium St. Michael
- Etwa 40% des Unterrichts der EF (Jgst. 10) werden noch im Klassenverband
(Fachunterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik, Sport und teilweise
Religionslehre) erteilt, um den Zusammenhalt unter den Schülerinnen und Schülern zu
erhalten.

- Die Mitspracherechte und -pflichten der Eltern bleiben auch über die Volljährigkeit der
Schüler/innen hinaus erhalten.

Unser Fächerangebot in der Sekundarstufe II
Das Gymnasium St. Michael kann seinen Schülern in der Oberstufe eine große Band­breite an Kursen anbieten. Zu den aus der Sekundarstufe I bekannten Fächern kommen mehrere neu  (in der Übersicht hervorgehoben) hinzu:

Fächerangebot im Grundkursbereich (zum Teil in Kooperation mit dem Städt. Gymnasium Ahlen):

 Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Lateinisch (als fortgeführte Fremdsprachen)                   

Spanisch, Russisch, Französisch (als  neu einsetzende Fremdsprachen)

künstlerische Fächer

Kunst, Musik

Literatur, Instrumental-/Vokalpraxis

gesellschafts-
wissenschaftliche
Fächer

Geschichte, Erdkunde, Philosophie, Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften

naturwissenschaftliche Fächer

Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatik

weitere Fächer

kath. und evang. Religionslehre (als Pflichtfach bis Jgst. 12)        Sport (auch als 4. Abiturfach)

Leistungskursangebot (zum Teil in Kooperation mit dem Städt. Gymn. Ahlen):

Sprachen

Deutsch, Englisch

künstlerische  Fächer

Kunst, Musik

gesellschafts-
wissenschaftliche
Fächer

Geschichte, Erdkunde, Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften

naturwissenschaftliche Fächer

Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Informatik

Förderangebot:
Das Gymnasium St. Michael bietet Vertiefungskurse (je nach Nachfrage) in Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in der EF (Jgst. 10) an.

Facharbeit:
Die obligatorische Facharbeit (vgl. § 14.3 APO-GOSt), die am St. Michael im ersten Quartal von Q1.2 zu erstellen ist und eine Klausur ersetzt, ist ein wichtiger Bestandteil des wissenschaftspropädeutischen Lernens. Die Schülerinnen und Schüler werden auf die Facharbeit eingehend vorbereitet und während der Erstellung aufmerksam begleitet.


Projektkurse:
Auch im Bereich der Projektkurse stellt das Gymnasium St. Michael ihren Schülern ein breitgefächertes Angebot zu Verfügung. Es werden zur Zeit Projektkurse im sprachlichen (Modern United Nations), im naturwissenschaftlichen Bereich (Bio-Chemie experimentell) und im Bereich Mathematik/Informatik in der Qualifikationsphase Q1 angeboten.
Berufsorientierung:
- Info-Veranstaltungen der Berufsagentur für Arbeit an der Schule
- Berufsorientierungstage des Ehemaligenvereins und externer Anbieter

Auslandskontakte:
Austausch mit Gymnasien in
- der Türkei (Istanbul Lisesi, Istanbul)
- Palästina (Collège des Frères, Ostjerusalem)
- den USA (St. Vincent Pallotti High School in Laurel im Bundesstaat Maryland)
- Serbien (Gymnasium Kraljevo)
Studienfahrten in der Q2 (Jgst. 12) z.B. nach
- Rom, Prag, Barcelona, Lissabon, Südfrankreich, Irland
leistungskursgebundene Fahrten (1 Unterrichtstag):
- z.B. nach London, Paris, Berlin, Weimar

religiös-kulturelle Aktivitäten:
- Tage religiöser Orientierung
- Compassion-Projekt im Religionsunterricht der EF (Jgst. 10)
- Möglichkeit zur Teilnahme an der Oberstufenakademie Meschede