Musikunterricht lebt

Kennen Sie eine Schule, in der ...

  • Musikunterricht in allen Klassenstufen im vollen Umfang der Stundentafel erteilt wird
  • etwa 250 SchülerInnen ein Streichinstrument spielen
  • drei Streichorchester und ein Sinfonieorchester regelmäßig proben und Konzerte geben
  • eine Big-Band mit 40 Mitgliedern innerhalb von 5 Jahren entstanden ist 
  • drei Chöre regelmäßig proben und konzertieren: „Chorissimo“, ein a-cappella-Chor der Unter- und Mittelstufe, die „Smilyteens“, ein POP-Chor der Unter- und Mittelstufe und „Cantemus Michaelis“, ein Chor der Oberstufe, in dem Eltern, Kollegen und Ehemalige mitsingen.
  • alle 120 SchülerInnen der Klassen 5 dreistündigen Musikunterricht erhalten und aktiv an Konzerten beteiligt sind
  • 6 bis 7 Konzerte jährlich mit eigenen Chören und Orchestern stattfinden
  • die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung aus Trossingen regelmäßig mehrtägige Fortbildungen für Schulmusiker und Musikschullehrer zum Thema Streicherklassen durchführt?

All das finden Sie am Gymnasium St. Michael!

Man könnte nun meinen, dass hier mit hohem finanziellen Aufwand ein „musisches Gymnasium" aufgebaut worden ist. Die oben zitierten „Glanzlichter" sind aber das Ergebnis konsequenter Arbeit im Fach Musik eines ganz normalen Gymnasiums, wobei sich allerdings Musikunterricht und Arbeitsgemeinschaften in hohem Maße gegenseitig befruchten. Dennoch wird Musik hier GROß geschrieben!

Kontakt zum Fachleiter Peter Boch